Home arrow Interessantes arrow Die Somali

 
 
Home
Geschichten
Über uns
Katzen
Kastraten
Würfe/Kitten
Ausstellungen
Interessantes
Links
Kontakt
Aktualisiert am
 12.09.2017

Besucher seit 2003
gratis Counter by GOWEB

zooplus.de


Die Somali Drucken

 Die Somali


Ihre Herkunft


Wenn man sich für die Herkunft der Somali interessiert, muss man unweigerlich mit ihrer Ursprungsrasse, der Abessinier, beginnen. Die Abessinier gehört zu den ältesten Katzenrassen überhaupt. Das Hauptunterscheidungsmerkmal der beiden Rassen ist die Haarlänge. Die Aby, wie Liebhaber der Abessinier sie nennen, hat sehr kurzes Fell. Die Somali dagegen gehört zu den Halblanghaarrassen.


In den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts befanden sich immer öfter langhaarige Kitten in den Abessinierwürfen. Die Züchter waren verständlicher Weise alles andere als begeistert über diesen Umstand. Diese Katzenkinder wurden verschämt still und heimlich abgeben, ihre Existenz einige Zeit sogar verleugnet, bis Evelyn Mague, eine amerikanische Abessinierzüchterin, 1967 anfing diese langhaarige Variante der Aby gezielt zu züchten. Trotz des Widerstandes vieler Abessinier-Züchter erreichten Frau Mague und ihre Mitstreiter 1979 die Anerkennung der „Langhaar Abessinier“ in den USA. Um sie jedoch besser von den Abessinier abzugrenzen, einigte man sich schließlich auf den Namen „Somali“, in Anlehnung an das Land „Somalia“, für diese schönen Katzen. Dieser Name wurde aufgrund der geographischen Nähe zu Abessinien, dem heutigen Äthiopien, gewählt.


Nach Deutschland kamen die ersten Somalis 1977. Bis zu ihrer Anerkennung 1982 war es noch ein langer Weg. 

Heute erfreut sich die Somali großer Beliebtheit, obwohl man bei ihr, wie auch bei der Aby, nicht von einer Moderasse reden kann. Zum Glück für sie!




   
Ihr Aussehen

Die Somali gehört zu den Halblanghaar-Katzen, hier jedoch zu den etwas kürzer behaarten. Das Fell sollte seidig und dicht sein. Gern gesehen werden Halskrause und Höschen (üppige Behaarung an den Hinterbeinen). Zwischen den ovalen Pfoten sollten Haarbüschel zu sehen sein. Der Schwanz der Somali ist lang und buschig.

Die Somali ist eine mittelgroße und elegante Katze, die auf langen, schlanken Beinen steht. Ihr Kopf soll eine gemäßigte Keilform haben. Das Profil weist eine sanfte Kurve auf, das Kinn ist kräftig. Die Ohren sind groß mit breiter Basis, leicht abgerundet an der Spitze und weit gesetzt (stehen also tief am Kopf). Die Augen, die bernsteinfarben, gelb oder grün sind, sind groß und mandelförmig.

Charakteristisch für Somalis ist ihr geticktes Fell. Das einzelne Haar ist also mehrfach gebändert. Die Augenumrandung, der Nasenspiegel, die Schwanzspitze, die Sohlenstreifen und der Aalstrich sind in der Farbe des Tickings eingefärbt. Beine, Brust und Bauch sind nicht getickt.




 
Ihr Wesen


Die Somali ist keine Katze, die mit gelegentlichen Streicheleinheiten und einem warmen Platz auf dem Sofa zufrieden ist. Sie ist temperamentvoll, intelligent, neugierig, sehr verspielt und verschmust. Eine Somali fordert ihre Bedürfnisse ein und dies sehr ausdauernd. Für sie könnte der Satz gelten: „Mittendrin anstatt nur dabei.“ Stets präsent und eifrig begleitet sie ihren Menschen durch den Tag. Bezieht man eine Somali immer mit ein und erhält sie genügend Anregungen, so behält sie die genannten Eigenschaften bis ins hohe Alter bei. Man kann sagen, dass die Somali ihrem Besitzer einiges an Aufmerksam abverlangt, aber als Gegenleistung auch viel zu geben hat.

 

 
 
 
 

 

05.03.2017
Neue Fotos der Kitten 

 
 
Bilder und Texte (c) 2003-2016 Stefanie Eckermann Impressum